Thonet – Stühle von Weltruf

Thonet ist nicht nur ein traditionsreiches familiengeführtes Unternehmen mit langer Geschichte und weltweitem Erfolg, sondern auch einer der Fixsterne von Weltruhm am internationalen Design- und Möbelhimmel – und das gilt auch für die Stühle, die Thonet produziert. Die Geschichte dieser Stühle und von Thonet reicht zurück bis in die ersten Jahrzehnte des 19. Jahrhunderts, als der Gründer Michael Thonet in seiner Bopparder Werkstatt mit gebogenem Schichtholz experimentiert, um daraus Stühle zu bauen – und um schließlich 1830 seinen ersten Bugholzstuhl vorzustellen. 1842 beruft Fürst Metternich Michael Thonet nach Wien. Dort beginnt mit dem Wiener Kaffeehausstuhl von 1859 – als Stuhl Nr. 14 eine bis heute millionenfach verkaufte Design-Ikone – der ökonomische Aufschwung der Firma Thonet, der sich auch in mehreren Fertigungsstätten in Ungarn (wo nur Stühle produziert werden) manifestiert. 

Thonet Freischwinger – technisch faszinierend

Auch im 20. Jahrhundert bespielt Thonet die großen Bühnen des Möbeldesigns. Der Freischwinger von Marcel Breuer – einem Tischler am Bauhaus in Weimar und auch ein enger Mitarbeiter Walter Gropius‘ – bringt der Firma schon damals einen Ruf von Welt. Der Freischwinger von Breuer, ein Stuhl ohne Hinterbeine, ist das Ergebnis jahrelanger Forschung, gefertigt aus filigranem Stahlrohr und heute noch bestaunenswert ob seiner Bequemlichkeit und den sanften Schwingungen, in die der Sitzende gebracht wird. Doch nicht nur das: Der Erfolg der Freischwinger ist derart immens, dass Thonet zum weltweit größten Produzent von Stahlrohrmöbeln avanciert und die ursprünglichen Entwürfe bis heute nahezu unverändert produziert. Die klare und offene Formensprache der Freischwinger hat bis heute nichts von ihrer technischen Faszination eingebüßt.

Thonet – Designgeschichte daheim

Im zweiten Weltkrieg werden die Werke in Ungarn und der Wiener Stammsitz zerstört; der exzellente Ruf von Thonet leidet darunter aber nicht, Freischwinger und Stühle werden unvermindert nachgefragt. Georg Thonet, ein Urenkel des Gründers Michael Thonet, baut ein ebenfalls kriegszerstörtes Werk im hessischen Frankenberg wieder auf und gründet dortselbst die Firma Thonet GmbH noch einmal neu. Mit Peter Thonet wird das renommierte Unternehmen mittlerweile in der fünften Generation geführt, zudem gibt es seit 1989 das Thonet-Museum im Frankenberg, das dem Lebenswerk des Gründers Michael Thonet huldigt und von seltenen, frühen Bugholzmodellen über die Klassiker von Marcel Breuer, Le Corbusier, Mart Stam oder Mies van der Rohe hin zu allerneusten Formexperimenten die Geschichte der Firma Thonet anschaulich entfaltet. So erwerben Sie mit Mobiliar von Thonet immer auch ein Stück Designgeschichte!

Hersteller

Im Cairo Angebot für gewerbliche Kunden gelten die folgenden Besonderheiten:


Im Cairo Angebot für private Endverbraucher gelten die folgenden Besonderheiten:


- alle Preise werden inklusive der gültigen Mehrwertsteuer ausgewiesen und auf glatte CHF-Beträge aufgerundet

- die Versandkosten werden inklusive Mehrwertsteuer ausgewiesen

- alle rechtlichen Texte wie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen berücksichtigen die gesetzlichen Anforderungen für Privatkunden

- leider können wir Privatkunden den vollständigen Cairo Katalog nicht regelmäßig zusenden.

 

Wechsel zur mobilen Version

Opimierte Version des Webshops für mobile Geräte nutzen:
Mobile-Version

Weiter mit der Desktop-Version des Webshops:
Desktop-Version